Starke Performances im E-Werk

BÜHNE: Ein berauschender Juli mit vier starken Performances – drei davon Premieren! sind fürs E-WERK Freiburg angekündigt.

 

Eine Performance der ganz besonderen Art wird auf der Brache beim Huji Maja e.V. (Friedrichstraße 58, Freiburg) stattfinden: KOMA&Ko um Magdalena Weniger feiern am Donnerstag, 4.07. Premiere mit ihrer Installation brach und wild – Tanz, Soundtrack, Interviewfragmente und Fieldrecordings sind direkt erlebbar, andere multimediale Ausstellungsstücke müssen die Besuchenden selbst entdecken, um sich so individuell mit der Brache und dem menschlichen Leben vor Ort auseinanderzusetzen.   (w.T.: 5.7.)

Gespannt sein darf man auf die Abschlusstücke der Ausbildungsklasse 22-24 von bewegungs-art Freiburg: Am 12.07. feiern die vierzehn Studierenden mit 'MISTAKEN FOR ZEBRAS – War das nur ein Traum?' Premiere im Saal – sie feiern ein Fest der Lebendigkeit, in ihrer puren Präsenz. (Sa 13./ Do 18./ Fr 19./ Sa 20.07. jew. 20 Uhr, Saal)

Next Step Is – 1st Encounter ist das erstmalige Zusammentreffen der Performance-Künstler Sten Rudstrøm (USA/Berlin) und Harald Kimmig (D/Freiburg). Rudstrøm ist Improvisator, Performer und Choreograph, Kimmig ein bekannter Violinist und Performer. Die Premiere am Samstag, 20.07. im Kammertheater verspricht eine faszinierende Erfahrung zu werden, mit Fokus auf Improvisation, physischen Ausdruck und Integration von Bewegung, Musik und Sprache.

Plenum – drama of a lifetime: Das Gastspiel von f.a.k.t. (feministisch anarchistisches Kampftheater) am Donnerstag, 25.07. und Freitag, 26.07. im Südufer setzt sich mit dem menschlichen Verhalten in Diskussionen und Projekten, in denen gemeinsam Entscheidungen getroffen werden müssen, auseinander. Plenum – drama of a lifetime regt humoristisch und auf nicht belehrende Weise die Zuschauenden dazu an, das eigene Verhalten in Gruppen zu reflektieren.

 

INFO: E-WERK Freiburg, Eschholzstraße 77, Karten: reservix

Weitere INFOS:

 

 


Drucken   E-Mail